fit nach vorn-Cup 8.-11. Juni 2023 (c)DKJS/Claudia Paulussen

Neues Jahr – neuer Bündnis-Zuwachs

Neben den bereits bestehenden Bündnispartner:innen hat das Programm fit nach vorn dieses Jahr Zuwachs bekommen:

Das Bündnis in Leipzig und das Bündnis in Paderborn sind dieses Jahr mit am Start und unterstützen junge geflüchtete Menschen vor Ort.

In Paderborn geht es sportlich und unterhaltsam zu, dank des engagierten Einsatzes des Bündnisses Paderborn, das sich auf junge Menschen mit Fluchtgeschichte konzentriert. Das Bündnis bietet eine vielfältige Palette an Aktivitäten, die körperliche Fitness und Berufsorientierung fördern und jede Menge Spaß versprechen.
Das wöchentliche Treffen bietet eine bunte Mischung aus Action und Teamgeist für die 15 teilnehmenden Jugendlichen. Auf dem Programm stehen Fußball, Basketball und Badminton und auch Tanzen für die Jungen und Mädchen geplant. So haben die Jugendliche die Möglichkeit, ihre Talente und Interessen voll auszuleben.
Das Bündnis plant nicht nur sportliche Aktivitäten, sondern auch Ausflüge, zum Beispiel einen Besuch ins Fußballstadion des SC Paderborn bis hin zum Besuch einer Trampolinhalle ist für jede:n etwas dabei.
Mit Besichtigungen interessanter Betriebe und Unterstützung bei der Suche nach Praktika oder dem Schreiben von Bewerbungen legt das Bündnis den Grundstein für eine vielversprechende berufliche Laufbahn.

Mädchen trainieren für den „Taro-Pokal 2024″

Auch in Leipzig hat ein neues Projekt die Bündnis-Mannschaft erweitert. Das Bündnis in Leipzig richtet sich gezielt an geflüchtete Frauen und Mädchen. Der Schwerpunkt liegt auf einem wöchentlichen Fußballtreff, der von einem langjährigen offenen Fußballtreff in der Taro-Straße inspiriert ist.
Ein Höhepunkt des Vorhabens ist das geplante Fußballturnier „Taro-Pokal 2024″, das hier seinen Ursprung findet. Doch das Projekt bietet weit mehr als nur sportliche Betätigung. Im neu geschaffenen „Taro-Forum“ erhalten die Teilnehmerinnen die Möglichkeit, nicht nur ihre sportlichen Fähigkeiten zu entwickeln, sondern auch andere kulturelle Angebote in Leipzig kennenzulernen und sich auszutauschen.
Durch offene Trainings und Angebote wird eine aktive Vernetzung der Teilnehmerinnen vor und nach den Trainingseinheiten gefördert. Das Bündnis verfolgt das Ziel, mit der wachsenden Zahl der Teilnehmerinnen ein spezielles Training für den „Taro-Pokal 2024″ anzubieten. Dadurch soll dem Frauen- und Mädchen-Team die Chance gegeben werden, aktiv an diesem Turnier teilzunehmen und ihre sportlichen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.
Die beiden Projekte zeigen, wie Sport eine Quelle der Freude, des Lernens und der gemeinsamen Erfahrungen sein kann. Die Bündnisse setzen so ein starkes Zeichen für Vielfalt und Gemeinschaft in ihren Städten.

Mehr Infos zu den jeweiligen Bündnissen gibt es hier: Paderborn, Leipzig